SimRacing Unlimited

IEvents & Featured & News

AbA Masters: Harhoff behält weiße Weste

Keine Kommentare

Das AbA Masters powered by Actoracer ist fest in der Hand von Leon Harhoff: Der Racing-Car-Benz-Pilot holte auch im vierten Saisonrennen der einzigartigen Meisterschaft, in der alle Teilnehmer mit der gleichen Hardware fahren, den Sieg. Der Klassenprimus landete am Nürburgring erneut vor seinem Teamkollegen Maximilian Rörig.

Schon im Qualifying war dabei zu erkennen, dass wieder mit den beiden Fahrern zu rechnen sein würde: Lediglich 0.014 Sekunden lagen zwischen Pole-Sitter Harhoff und Rörig, nur der Dritte Sebastian Deck konnte Schritt halten – der Rest des Feldes reihte sich dahinter mit einer guten halben Sekunde Rückstand in der virtuellen Eifel auf.

Am Start fackelte Deck allerdings nicht lange, setzt sich bereits in der zweiten Kurve neben Rörig und schnappte sich Platz zwei. Vorn setzte sich Harhoff derweil nach und nach ab, und Deck vergrößerte den Abstand zu Rörig ebenfalls zusehend.

Gelaufen war der Kampf um den zweiten Platz – vorne fuhr Harhoff weiter ungefährdet davon – allerdings noch nicht: Im letzten Renndrittel fand Rörig mehr Pace, rückte Deck gehörig auf den Pelz, machte viel Druck. Dem hielt Deck zunächst auch stand, drei Runden vor Schluss legte der Meisterschafts-Zweite dann aber noch einige Kohlen nach: Rörig setzte sich eingangs der AMG-Arena innen neben Deck, das Duo fuhr Seite an Seite durch den ersten Sektor – letztlich hatte Rörig aber die Nase vorn.

Dort behielt er sie auch, obwohl er sich nicht entscheidend von Deck absetzen konnte. Harhoff fuhr indes in aller Ruhe seinem vierten Sieg im vierten Rennen entgegen, baute damit seine Meisterschaftsführung auf satte 46 Punkte aus.

© AbA Masters

Damit hat er eine hervorragende Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte, die am 12. Februar mit dem fünften Serien-Lauf in Laguna Seca startet. In der Zwischenzeit könnt ihr euch das komplette Nürburgring-Rennen noch einmal anschauen – wir haben es unten für euch eingebettet.