Alpine Esports Series 2022 Barcelona Catalunya

IAssetto Corsa Competitizione & Events & News & Simulationen

Livestream: Die Alpine Esports Series 2022 in Paul Ricard

Keine Kommentare

Mit Spanien im Rückspiegel hat die Alpine Esports Series 2022 die zweite Runde auf dem Circuit Paul Ricard, dem Heimatkurs der französischen Marke, im Visier. Nach einem fünften Platz und einem Sieg auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya beim ersten Event der Serie geht es für James Baldwin als Tabellenführer ins virtuelle Frankreich. Der Live-Stream beginnt am 12. Mai um 20.30 Uhr MESZ.

Der Engländer kann jedoch noch nicht die Füße hochlegen: Trotz seiner guten Ergebnisse und 29 Punkten sind Marko Pejic (26) und George Boothby (25), der andere Catalunya-Sieger, nicht weit hinter dem World’s Fastest Gamer 2019. Wie im ersten Lauf werden insgesamt 30 Fahrer in Paul Ricard um Punkte kämpfen, wobei die Top 8 des Sprintrennens und die Top 10 des Hauptrennens in Assetto Corsa Competizione in die Wertung kommen.

Im zweiten Event erwartet die Teilnehmer eine leichte Änderung des Ablaufs: Nach dem Feedback der Fahrer, die sich ein längeres Qualifying für das Sprintrennen wünschten, wurde die Dauer der Session auf sieben Minuten geändert. Zuvor standen nur fünf Minuten zur Verfügung, um eine Quali-Zeit zu setzen.

Nach der Herausforderung der verschiedenen Kurventypen in Catalunya wird es für die Esports-Piloten in Paul Ricard noch technischer: Die Strecke lässt in fast jeder Kurve mehrere Linien zu und verfügt zudem über die 1,8 km lange Mistral-Gerade – spannende Windschattengefechte sind dort fast garantiert. In der anschließende Signes-Kurve ist es allerdings knifflig zu überholen, denn die superschnelle Rechtskurve ist für solche Manöver sehr schwierig.

Die Kurvenausgänge der Virage de la Sainte-Beaume, die auf die Mistral-Gerade führt, und der Virage du Pont (die letzte Kurve vor der Start-/Zielgeraden) werden ein Schlüssel für Überholmanöver sein. Zugleich kann in den zahlreichen langen, späten Kurven wie der Virage de Bendor oder der Virage de la Tour viel Rundenzeit gewonnen werden. Anders als die großen Auslaufzonen neben den meisten Streckenabschnitten vermuten lassen: Für die späteren Sieger der Rennen wird es kein Spaziergang werden.

Für Lorenz Hörzing kann es indes in Paul Ricard nur bergauf gehen: Der Pilot in Diensten von cowana Gaming SimRacing musste sich im ersten Rennen in Catalunya mit Rang 21 begnügen, im zweiten Rennen kam der Österreicher indes nicht ins Ziel, ging insgesamt also leer aus.

Alpine Esports Series 2022 – Livestream zum zweiten Lauf

Alpine Esports Series Standings
Alpine Esports Series Standings 2
Alpine Esports Series Standings 3