Automobilista 2 July 2022 Dev Update F-Ultimate Gen2

IAutomobilista 2 & Featured & News & Simulationen

AMS2: V1.4 kommt im Juli, großer Oval-Teaser

Keine Kommentare

Reiza Studios meldet sich mit einem weiteren Developer-Update für Automobilista 2 zurück – und wieder einmal will das brasilianische Studio nicht nur kleine Fehlerbehebungen liefern: In den kommenden Monaten soll die Simulation noch weiter verfeinert werden, um die Basis für viel geforderte Features zu bilden. Außerdem ist ein Teaser auf die Oval-Inhalte im Racin‘ USA Pt. 3-DLC Teil des Entwickler-Updates.

Die größte Aufgabe besteht darin, das überarbeitete Reifenmodell, das in den letzten Monaten immer mehr Fahrzeuge und Fahrzeugklassen erhalten haben, auf alle Autos in der Simulation auszuweiten. Reiza will diese Verbesserung, zusammen mit einigen kleineren, die Elemente wie den Antriebsstrang betreffen, sehr bald abhaken, nämlich rechtzeitig zur Veröffentlichung von V1.4 im Juli.

Das Schadensmodell soll laut dem Entwickler-Update ebenfalls stark verbessert werden, ebenso wie die KI. Das Endziel ist ein „umfassender Karrieremodus“, der schließlich den gesamten Katalog an Content der Simulation nutzen wird. SimRacer können sich auch auf die Integration von Multiplayer-Meisterschaften freuen – die Möglichkeit, einen Server im Spiel zu hosten, ist bereits ein relativ einzigartiges Feature von AMS2, da die meisten anderen Sims extern aufgesetzte Server benötigen.

Passend zu dem langen Artikel über geplante Verbesserungen und Erweiterungen hat Reiza mehrere Screenshots veröffentlicht, von denen einer besonders interessant ist: Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass Teil drei des Racin‘ USA-DLC Ovalrennen in AMS2 bringen wird, aber abgesehen davon, dass die Oval-Aero-Konfigurationen für die drei Generationen der 95er bis 2000er IndyCars hinzugefügt werden, wurde nichts weiter bestätigt. Der betreffende Screenshot deutet jedoch auf interessante Inhalte hin.

Automobilista 2 AMS2 Gateway @Reiza Studios

Darauf ist eine Oval-Rennstrecke im Hintergrund zu sehen, mit Highway-Schildern, die nach Chicago und St. Louis weisen, im Vordergrund – zwischen beiden Städten befindet sich der World Wide Technology Raceway, besser bekannt als Gateway, was zugleich auch der Dateiname des Screenshots ist. Zoomt man an die Mauer an der Außenseite der Piste heran, kann man „NTT IndyCar Series“ lesen – was ein Hinweis darauf sein könnte, dass Reiza neben dem Kurz-Oval ein aktuelles IndyCar in sein F-USA-Programm aufnimmt.

Mit der Art und Weise, wie AMS2 in den letzten Monaten Gestalt angenommen hat, dürfte der Sommer sehr interessant werden, was die Entwicklung der Simulation angeht. Das komplette Entwickler-Update findet ihr hier in den Reiza-Foren in englischer Sprache – wenn das Studio seine ehrgeizigen Pläne verwirklichen kann, könnte Automobilista 2 der Titel sein, den man in der SimRacing-Welt im Auge behalten sollte.