IEvents & News & RaceRoom & Simulationen & Teams

ADAC GT Masters Esports: Wer krönt sich in Monza zum Champion?

Keine Kommentare

Finale in der ADAC GT Masters Esports Championship: Nach einem spannenden Rennen in Silverstone stehen sich Christopher Högfeldt und Bence Banki in Monza im Kampf um den Titel gegenüber. Auch hinter den beiden Kontrahenten bleibt es spannend – los geht’s am 19. April um 19.15 Uhr im Livestream.

Högfeldt (Virtualdrivers by TX3) und Banki von Dörr Esports trennen vor dem letzten Lauf der Saison 23 Punkte – für beide Monza-Rennen ist also Spannung zu erwarten. Dahinter hat Jack Keithley mit seinen 227 Punkten ebenfalls keine Zeit, sich auszuruhen: Dem Williams-Esports-Fahrer sitzen Erhan Jajovski (Williams X R8G) mit 207 und Moritz Löhner (Dörr) mit 198 Punkten direkt im Nacken. Kevin Siggy (Team Redline) zeigte derweil im vorletzten Lauf, dass er mit der Spitze mithalten kann, mit 175 Gesamtpunkten könnte der Slowene noch einen Angriff auf Löhner wagen.

In der Teamwertung bleibt es genauso spannend wie in der Einzelwertung: Dörr- und Williams Esports kämpfen mit nur sechs Punkten Unterschied um den Sieg, dahinter stehen sich Williams X R8G und Virtualdrivers by TX3 mit 16 Punkten Abstand gegenüber. Gute Rennergebnisse für Högfeldt und Alessandro Ottaviani könnte letzteren durchaus noch den Sprung auf das Treppchen verschaffen. Aber: Nur fünf Zähler hinter den Virtualdrivers lauert Dörr mit Florian Hasse und Löhner.

Der Livestream startet um 19:15 Uhr MESZ mit dem ersten Qualifying Lauf und der ersten 15-minütigen Rennsession. Nach dem zweiten Qualifying folgt das letzte Rennen der Saison mit 30 Minuten knallharter Rennaction, die ihr im Livestream auf dem YouTube-Kanal des ADAC verfolgen könnt.