SimRacing Unlimited

IFeatured & News & Rennsport.gg & Simulationen & Simulationen & Teams

FaZe Clan vor Simracing-Einstieg?

Keine Kommentare

Die Spekulationen über ein neues Zuhause für zahlreiche Esports-Racer haben in den vergangenen Wochen zugenommen, nachdem die Fahrer ihre Abschiede verkündet hatten, ohne ein Ziel zu nennen – eine neue Kooperation könnte nun aber einen Hinweis darauf geben, wo sie landen könnten: Porsche und der FaZe Clan haben verkündet, dass der ikonische Auto-Hersteller und eine der größten Esports-Organisationen der Welt künftig gemeinsame Sache machen werden.

Die mehrjährige Partnerschaft erstreckt sich über „eigenen Content, Esports-Initiativen, Verbraucherprodukte und digitale Produkte, die alle für 2023 geplant sind.“ Zudem sind alle FaZe-Esports-Teams involviert. Ein Schlüssel-Zitat aus der Meldung kommt indes von Porsche-CMO Robert Ader: „Porsche ist seit Jahren stark in Gaming und Esports involviert, mit einem klaren Fokus auf Racing – und bleibt damit der DNA und den Ursprüngen der Marke treu.“

Fügt man nun die Hinweise zusammen, könnte dies auf einen SimRacing-Einstieg von FaZe hindeuten – möglicherweise sogar in der unmittelbaren Zukunft: Die Organisation gehört zu den Topteams der ESL, und Porsche ist in der kommenden RENNSPORT-Plattform sehr involviert – diese wird für das kommende SimRacing-Format ESL R1, das am 23. Januar im Detail vorgestellt wird, genutzt. Ein Team aus einigen der bekanntesten SimRacer zusammenzustellen würde einen spektakulären Einstieg in die SimRacing-Szene für FaZe garantieren.

Umgekehrt beinhaltet die Partnerschaft auch die Kreation von Content, die mit einer Seire von „FaZe-Clan-Mitgliedern, die ihre einzigartigen Geschichten erzählen und durch die Welt von Porsche neue Erfahrungen machen“ beginnen soll. Dies bedeutet also wohl nicht nur den Einstieg von FaZe in das SimRacing-Genre, sondern auch, dass Porsche mehr in anderen Gaming-Bereichen involviert sein wird.