SimRacing Unlimited

IFeatured & Hardware & News

Gran Turismo 7: VR-Revolution für Konsolen?

Keine Kommentare

VR für SimRacer könnte mit der neuesten Ankündigung zu Gran Turismo 7 zugänglicher als je zuvor werden: Die aktuelle Version der legendären Serie von PlayStation-Rennspielen wird vollständigen Support für PSVR2 erhalten, sobald die Evolution von Sonys Virtual-Reality-Headset im Februar erscheint – und es könnte auch die Tür für mehr öffnen!

Mit der vierfachen Auflösung bei bis zu 120 fps bietet PSVR2 im Vergleich zum Vorgänger ein deutlich verbessertes Erlebnis auf der PlayStation 5. SimRacer können sich auf den 22. Februar freuen, denn dann soll die Hardware erscheinen. Gran Turismo Sport hatte zwar ebenfalls VR-Support für das erste PSVR, dieser war allerdings auf Rennen gegen einen einzigen KI-Gegner beschränkt.

Solche extremen Einschränkungen wird es für PSVR2 in GT7 nicht geben: Die Zahl der KI-Gegner wird auf zwölf erhöht, und abgesehen vom lokalen Multiplayer sollen sämtliche Spielmodi auch mit VR kompatibel sein – bei einer Auflösung von 2000×2040 auf jedem Auge.

Dies könnte zudem weitere Möglichkeiten, auf der PS5 in VR-SimRacing einzusteigen, eröffnen: Die optimierte Konsolen-Version von Assetto Corsa Competizione hat nicht wenig Beliebtheit erlangt, und mit dem High-End-Potenzial der PS5 könnte PSVR2 auch für ACC nicht unmöglich sein. Damit könnte VR-SimRacing insgesamt deutlich zugänglicher werden, da kein High-End-PC benötigt wird, um einen Racing-Titel mit anständiger Performance in VR zu genießen.

À propos PC: Die neue Hardware wird laut einem Road-to-VR-Artikel, der den Entwickler des iVRy Driver zitiert, wahrscheinlich nicht mit Computern kompatibel sein. iVRy hatte die erste Version von PSVR auf dem PC zum Laufen gebracht.

PSVR2 wird 599,99€ kosten und ist bereits auf der PlayStation-Website vorbestellbar.