Reveal screenshot of the Formula RaceRoom X-22

INews & RaceRoom & Simulationen & Simulationen

RaceRoom kündigt Formula RaceRoom X-22 an

Keine Kommentare

Die jüngste Generation der Formel 1 ist im SimRacing beliebt: Neben den offiziellen Fahrzeugen in F1 22 sind fiktive Interpretationen der Einsitzer entweder als Mods für Assetto Corsa oder offizielle Inhalte für Automobilista 2 aufgetaucht – RaceRoom zieht nun nach: Auf dem Twitter-Account der Simulation wurde die baldige Veröffentlichung des Formula RaceRoom X-22 angekündigt.

Interpretationen eines F1-Autos aus dem Jahr 1990 sind bereits Teil von RaceRoom, ebenso wie eine V10-getriebene Version eines Fahrzeugs aus dem Jahr 2017. Das neue Auto wird viel näher am aktuellen Reglement der weltbesten Rennserie sein, mit DRS, drei Reifenmischungen sowie variablen Motor-Mappings und MGU-K-Modi. Der X-22 wird zudem mehr als 30 Lackierungen haben, die auf verschiedenen Nationen basieren, so dass es an optischer Abwechslung in der Startaufstellung nicht mangeln wird.

Um die Veröffentlichung des Fahrzeugs für „die kommenden Tage“ anzukündigen, hat RaceRoom einen Screenshot der Fahrzeuge auf der Start-/Zielgeraden von Zandvoort veröffentlicht. Die frontale Kameraperspektive bedeutet, dass die letzte Kurve, die Arie Luyendyk Bocht, in der Ferne zu sehen ist – und sie sieht verdächtig nach der überarbeiteten Kurve mit einer 18-Grad-Böschung und einer SAFER-Barriere auf der Außenseite aus. Die Veröffentlichung einer aktuellen Zandvoort-Version würde gut zum X-22 passen, da dort am 4. September der Große Preis der Niederlande stattfindet. Sollte RaceRoom die Strecke bald veröffentlichen, wäre es die erste Sim neben rFactor 2, die eine aktuelle Version des Kurses anbietet, abgesehen von der F1-Serie von EA Sports/Codemasters.