IEvents & Featured & News

VCO ProSim Infinity: Redline feiert Gesamtsieg

Keine Kommentare

Zum zweiten Mal hat die Virtual Competition Organisation (VCO) ein 24-Stunden-Rennevent ausgerichtet, das neue Maßstäbe setzt: VCO ProSIM INFINITY. Auf der Simulationsplattform iRacing trafen sich 44 der besten Esports-Racing-Teams der Welt, um in 24 Rennen die schnellste, vielseitigste und konstanteste Crew zu küren. Der Gesamtsieg ging wie bereits bei der Premiere im Mai 2022 an das Team Redline.

Auf fünf verschiedenen Rennstrecken und mit fünf verschiedenen Fahrzeugen ließen Maximilian Benecke, Diogo Pinto, Patrik Holzmann, Luke Bennett und Lorenzo Colombo der Konkurrenz mit acht Rennsiegen, 962 Punkten und 71 Zählern Vorsprung keine Chance. Die Plätze zwei und drei im Gesamtklassement gingen an URANO eSports DATAGROUP und R8G Esports. Besonderes Highlight war die Rennpremiere des erst vor wenigen Tagen auf iRacing präsentierten BMW M Hybrid V8 Prototyps.

© VCO

Der BMW M Hybrid V8 war aufgrund der Aktualität sicher das spektakulärste der fünf Fahrzeuge. Aber auch die Rennen mit den anderen Rennwagen ließen bei den Fans, die im Livestream dabei waren, keine Wünsche offen: das Dallara IR18 IndyCar, der Porsche 911 GT3 R, der Honda Civic Type R und der iRacing Formula iR-04. Die Strecken, auf denen gefahren wurde, waren der Daytona International Speedway, der Michelin Raceway Road Atlanta, der Fuji Speedway, der Red Bull Ring und der Circuit de Spa-Francorchamps.

Besonderheit der zweiten INFINITY-Auflage war, dass jedes Team einen Real-World-Profi-Rennfahrer einsetzen musste. Beim Team Redline war dies Colombo, der sich auch den Gesamtsieg in der Pro-Driver-Wertung sicherte. Dort wurde Phil Denes vom BS+TURNER-Team Zweiter.

Quelle: VCO